Dresdner Segel-Verein, Pillnitzer Insel 1928 e.V.
   
Dresdner Segel-Verein, Pillnitzer Insel 1928 e.V.
   
   
     
  Revierinformationen

Bitte achten Sie bei der Einfahrt in den Seitenarm der Pillnitzer Insel auf die Wassertiefe, reduzieren Sie die Geschwindigkeit, ggf. Motor antrimmen und halten Sie sich an der Inselseite. Die Wassertiefe in diesem Bereich entspricht etwa dem Pegel Dresden. Passieren Sie die grüne Tonne unbedingt an der richtigen Seite, halten Sie frei vom linken Ufer, untief. Das Bild zeigt im grünen Bereich schematisch und beispielhaft den Anfahrtsweg. Rufen Sie bei Fragen gern vorher an.

Die Pillnitzer Insel ist ein Naturschutzgebiet und darf nicht betreten werden. Ein Festmachen mit Booten an Bäumen oder an Land ist verboten. Siehe auch "Die 10 goldenen Regeln für Wassersportler".

Achten Sie bei der Einfahrt auf mögliche Angler die vom Ufer aus ihrem Hobby nachgehen. Mit gegenseitiger Freundlichkeit klappt das aber alles wunderbar.

In unregelmäßigen Abständen ist die Wasserschutzpolizei auf Kontrollfahrt auch im Bereich unserer Steganlage sowie auf den Zufahrten des Geländes anzutreffen.

Durch den Sog der Berufsschifffahrt entsteht im Bereich der Steganlage abhängig vom Wasserstand Sogwirkung in beide Richtungen. Achten Sie daher auf ein seemännisches Festmachen ihres Bootes am Steg (Fender, Vor- Achterleine, Spring).

 
Dresdner Segel-Verein, Pillnitzer Insel 1928 e.V.
         
   
     
  © 2018 Dresdner Segel-Verein, Pillnitzer Insel 1928 e.V. Datenschutzerklärung
Impressum